Wein & Winzer

Das sächsische Weinanbaugebiet blickt auf eine über 850-jährige Geschichte zurück. Mit 500 Hektar bewirtschafteter Rebfläche gehört es zu den kleinsten Anbaugebieten Deutschlands, weshalb Weine aus Sachsen in anderen Regionen des Landes noch immer als Rarität gelten. Die Kulturlandschaft entlang der Sächsischen Weinstraße – von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen bis zu den Elbweindörfer um Diesbar-Seußlitz – ist gekennzeichnet durch eindrucksvolle Hang- und Steillagen, die in leidenschaftlicher Handarbeit durch die heimischen Winzer bewirtschaftet werden. Kraftvolle, vielseitige und überwiegend trockene Weine sind das Ergebnis der passionierten Weinbergsarbeit.