Wandertheaterfestival 2018

"Viva la Fantasia!"

Sie findet sich in jedem von uns, sie fesselt und begeistert uns, treibt uns an und bietet uns einen Rückzugsort - Fantasie! Was wäre das Leben ohne sie, ohne die grenzenlose Vorstellungskraft, die uns Traumbilder entstehen lässt, Bilder von der Zukunft malt oder die Schaffenskraft in uns weckt. Schon Vincent van Gogh wusste: "Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr." Doch gerade die Blumen sind es, die aus dem Einfachen das Besondere machen. Sie ermöglichen es, die Schönheit im Kleinen wahrzunehmen. So stehen sich Fantasie und Realität seit jeher gegenüber, nicht als Gegensätze, sondern als Partner, die sich wechselseitig bedingen. Aus der Realität werden Ideen geschöpft für Träume und Visionen und die Fantasie schließlich ist es, die ermöglicht, Träume wahr werden zu lassen.

Wodurch ließe sich unsere Fantasie stärker beflügeln als durch die Kombination aus Wein und Wandertheater. Der Wein gilt seit jeher als anregendes Getränk, das die Kreativität belebt. Und das Theater erzählt nicht nur Geschichten voller Fantasie, sondern lässt die Zuschauer in die gezeigte Fantasiewelt eintauchen, Gedanken weiterführen und sich in scheinbar Unmögliches hineinversetzen.

So feiern wir in diesem Jahr beim Internationalen Wandertheaterfestival die Fantasie in ihrer Grenzenlosigkeit und lassen uns ein Wochenende lang treiben von Tagträumen, Hirngespinsten und der Freiheit der Gedanken.

 

Das komplette Festprogramm finden Sie in Kürze hier.